Sport schreibt
Geschichte.

Willkommen zu einer einzigartigen Zeitreise.

Mitglieder nächstes Mitglied zur Übersicht

Michael Schumacher

* 3. Januar 1969 in Hürth-Hermülheim

Motorsport

Zeitpunkt der Aufnahme 2017

Michael Schumacher im Jahr 2003 (Foto: picture alliance)
Michael Schumacher feiert seinen ersten Formel 1-Sieg beim Großen Preis von Belgien 1992... (Foto: picture alliance)
... 1994, zwei Jahre später, sein erster WM-Titel mit Benetton. Ein weiterer folgt, bevor er 1996 zu Ferrari wechselt (Foto: picture alliance)
Beim Großen Preis von Spanien 1996 jubelt Michael Schumacher über seinen ersten Sieg bei Ferrari (Foto: picture alliance)
Der erste WM-Titel mit Ferrari folgt im Jahr 2000 (Foto: picture alliance)
Bereits im vorletzten Rennen der Saison beim Großen Preis von Japan kürt sich Schumacher vorzeitig zum Weltmeister... (Foto: picture alliance)
... und wird von Ferrari Teammmanger Jean Todt auf Händen getragen (Foto: picture alliance)
Bereits in der darauffolgenden Saison bejubelt Michael Schumacher beim Großen Preis von Frankreich seinen 50. Sieg in der Formel 1 (Foto: picture alliance)
Auf seiner Lieblingsstrecke in Spa rast Michael Schumacher auch 2001 zum Sieg (Foto: picture alliance)
2002 wird Michael Schumacher zum ersten Mal als Weltsportler des Jahres ausgezeichnet (Foto: picture alliance)
Ein zweiter Platz in Spa reicht für Michael Schumacher aus, um sich 2004 zum siebten Mal zum Formel 1-Weltmeister zu küren (Foto: picture alliance)
Nach seinem ersten Karriereende 2006, kehrt Michael Schumacher 2010 im Mercedes zurück in die Formel 1. Seine beste Platzierung: ein dritter Platz beim Großen Preis von Europa in Valencia (Foto: picture alliance)
Portrait

Der Formel-1-Rekordweltmeister

Die meisten Titel, die meisten Siege, die meisten Pole Positions: Michael Schumacher ist der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte. Seine sieben Weltmeistertitel zwischen 1994 und 2004, seine 91 Grand-Prix-Siege und die 68 Pole Positions sind neben vielen anderen Rekorden unerreicht. Er zählt zu den populärsten und beliebtesten deutschen Sportlern.

Schumacher wurde im Kartsport groß und kam später unter anderem über die Formel 3 und die Sportwagen-WM in die Formel 1. In der Königsklasse des Automobilrennsports debütierte er am 25. August 1991 beim Großen Preis von Belgien in Spa für das Team Jordan. Schon beim nächsten Rennen am 8. September 1991 in Monza fuhr er im Benetton-Ford auf Rang fünf. Sein erster Grand-Prix-Sieg gelang ihm in der folgenden Saison am 30. August 1992 in Spa. Das Jahr schloss er als WM-Dritter ab. In den Jahren 1994 und 1995 fuhr Michael Schumacher im Benetton zu seinen ersten WM-Titeln. 1996 wechselte er zur Traditionsmarke Ferrari, die seit 1979 auf einen WM-Titel wartete. In den Jahren 2000 bis 2004 gewann er im Ferrari fünfmal in Folge die Weltmeisterschaft. Nach der Saison 2006 und Rang zwei in der Fahrer-WM beendete der zweimalige Sportler des Jahres (1995, 2004) zum ersten Mal seine Formel-1-Karriere.

Nach drei Jahren Pause kehrte Michael Schumacher 2010 in die Formel 1 zurück und startete bis Ende 2012 zusammen mit Nico Rosberg für das Mercedes-Werksteam. Seine beste Platzierung in dieser Zeit war Rang drei am 24. Juni 2012 beim Großen Preis von Europa in Valencia.

Im Dezember 2013 zog sich Michael Schumacher bei einem Skiunfall schwere Kopfverletzungen zu und befindet sich seitdem in medizinischer Rehabilitation.

Erfolge

Größte Erfolge:
› Siebenmal Formel-1-Weltmeister: 1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004
› 91 Grand-Prix-Siege
› 155 Podiumsplätze
› 68 Pole Positions
› 77 schnellste Rennrunden
› 5114 Führungsrunden

Auszeichnungen (Auswahl):
› Bambi Millenniumpreis (2014)
› Legende des Sports beim Deutschen Sportpresseball (2012)
› Deutscher Fernsehpreis (2007)
› Zweimal Sportler des Jahres (2004, 1995)
› Sportler des Jahrhunderts (ZDF, 2004)
› Weltsportler des Jahres (Laureus, 2004, 2002)
› ADAC Motorsportler des Jahres (2000, 1992)
› Silbernes Lorbeerblatt (1997)
› Goldener Löwe (RTL, 1997)
› Goldene Kamera (Hörzu, 1995)
› AvD-Sportpreis (1994)
› Goldene 1 (ARD, 1994)
› Bambi (1993)
› Goldendes Lenkrad (Bild am Sonntag, 1993)

Biografie

Text folgt